Remis in letzter Sekunde

Nur wenige Momente haben unserem TSV zum ersten Auswärtssieg der Saison gefehlt. Bei Schwarz-Weiß Bülse reichte der Reiprich-Elf auch eine dreimalige Führung nicht zum Dreier auf der Alm, da die Gastgeber mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit zum 3:3-Endstand trafen.

Kreisliga B1, 6. Spieltag

SV Schwarz-Weiß Bülse - TSV 3:3 (1:1)

Wie in der Vorwoche verhinderten eine verhängnisvolle Kombination aus mangelhafter Chancenverwertung und Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft den möglichen dritten Saisonsieg unserer Ersten Mannschaft. Die gab auch auf der Bülser Alm über das Gros der Spielzeit den Ton an, erspielte sich zum wiederholten Male eine Vielzahl an hochkartigen Tormöglichkeiten, ließ sich aber mit nur einem Zähler recht sparsam für den Aufwand entlohnen. Denn Chancenverwertung hin oder her - drei Tore in der Fremde müssen dann auch mal zum Sieg reichen.

Das Unternehmen Almauftrieb ließ sich gut an. Marc Gülker, aus dem zweiwöchigen Sommerurlaub direkt in die Startelf, setzte Kapitän Stefan Grewer wunderbar in Szene, der zum 1:0 für den TSV vollenden konnte. Doch noch vor der Pause musste unsere Elf erstmals den Ausgleich hinnehmen. Und das ziemlich kurios: Während unser Schlussmann noch damit beschäftigt war, seine Mauer zu stellen, traf ein Bülser aus fast 35 Metern per Freistoß frech ins verwaiste Eck.

Durchgang zwei hatte dann noch mehr zu bieten. Zunächst brachte uns Gülker mit seinem vierten Saisontor im vierten Spiel erneut in Front, ehe die Gastgeber ein weiteres Mal gleichzogen. Doch unser TSV kam zehn Minuten vor dem Abpfiff ein drittes Mal zum Zug, nachdem Martin Risthaus von der Strafraumgrenze verwandeln konnte. Bis in die Nachspielzeit hinein hielten wir die Führung aufrecht, dann geschah das Unheil mit dem letzten Eckball des Spiels. Unserer Elf gelang es auch mit vereinten Kräften nicht, das Leder ein letztes Mal aus der Gefahrenzone zu klären, Nutznießer war ein Bülser Akteur, der die Kugel aus dem Getümmel zum 3:3-Schlusspunkt in die Maschen setzte.

Mit sieben Punkten aus fünf Spielen empfangen wir als Tabellensechster am kommenden Sonntag den souveränen Spitzenreiter vom VfB Kirchhellen II, der bislang alles gewinnen konnte. Leider haben wir es mit dem unnötigen Remis auf der Alm verpasst, aus dem Derby auch ein echtes Spitzenspiel werden zu lassen.


TSV: Wilke - Behrend - Platzköster, H.Steinmann, Meyza - Heisterkamp, Risthaus (85. Echterhoff) - Grewer, Mitrovic, Hemming (73. Berghof) - Gülker

TSV-Tore: 0:1 Grewer, 1:2 Gülker, 2:3 Risthaus

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicers Reviews (Donnerstag, 18 April 2013 14:16)

    This is a great article! Thank you for sharing!

Senioren

Jugend