Unglückliche Testniederlage

Unsere Erste Mannschaft ist am Donnerstag haarscharf an einem Achtungserfolg vorbei geschrammt. Gegen den BVH Dorsten II unterlag die Reiprich-Elf nach zwei späten Standard-Gegentoren unglücklich mit 1:2 (1:0), lieferte gegen den spiel- und lauffreudigen A-Ligisten aber eine ordentliche Leistung ab.

Testspiel

TSV - BVH Dorsten II 1:2 (1:0)

Testspiele sind zum ausprobieren da, und das haben wir getan. Mit einigen Umstellungen im Vergleich zur Meisterschaft ging es gegen den Tabellenachten der Kreisliga A Recklinghausen. Martin Jungnickel übernahm den Libero-Posten und empfahl sich mit Nachdruck für diese Position. Ähnliches gilt für Jonas Steinmann, der auf der rechten Außenbahn ordentlich Wirbel entfachte. Eine gute Partie boten auch Jupp Kuhlmann in der Innenverteidigung sowie Bastian Echterhoff im Angriffszentrum. Der sich früh mit einem klassischen Abstaubertor in Szene setzte, als der BVH-Torhüter einen Schuss von Benno Mitrovic nicht kontrollieren konnte (7.).

Die Dorstener erwiesen sich nach dem frühen Rückstand als spiel- und vor allem lauffreudige Sparringspartner. Wir bekamen dadurch den gewünschten Trainingseffekt, denn heute stand das kompakte Verschieben und Verteidigen im Kollektiv ganz oben auf dem Lehrplan. Das klappte bis auf wenige Ausnahmen richtig gut, denn spätestens am TSV-Strafraum versandeten die Angriffe des BVH. Aus dem Spiel heraus ergab sich dadurch nur eine echte Torchance der Gäste, die unser Schlussmann jedoch vereiteln konnte. Da war der TSV mit seinen gelegentlichen Kontergegenzügen zum Teil näher dran am zweiten Tor, als Dorsten am Ausgleich. Noch in der ersten Halbzeit scheiterte Echterhoff mit einem Schuss aus spitzem Winkel knapp. Nach dem Seitenwechsel verzog Tim Hemming, der zuvor von Manuel Manuelyan mit einem wunderbaren Zuspiel auf die Reise geschickt wurde. Pech hatten Mitrovic per Heber aus über 40 Metern (!) und Steinmann mit einem Kopfball – beide Versuche endeten am Aluminium.

Dass wir die Partie in den Schlussminuten doch noch aus der Hand gaben, ergab sich aus zwei fast identischen Standardsituationen, wo wir jedoch in beiden Fällen mehr als unglücklich agierten. Beim Freistoßgegentreffer zum 1:1 litt unsere Mauer unter akuten Auflösungserscheinungen (79.), zehn Minuten später legten wir uns die Kugel nach Freistoßflanke aus gleicher Position zu allem Überfluss ins eigene Netz (89.). Passiert. „Die Gegentore ärgern mich zwar, aber ich habe heute eine gute Leistung meiner Mannschaft in einem abwechslungsreichen Spiel gesehen. Dieser Test hat uns einige wertvolle Erkenntnisse gebracht“, zog TSV-Coach Ralf Reiprich nach Schlusspfiff trotz der unglücklichen Niederlage ein positives Fazit.

TSV: Sauer – Jungnickel – Platzköster, Grewer, Kuhlmann – Risthaus – J.Steinmann, Manuelyan, Hemming (80. Bos) – Echterhoff, Mitrovic

Tore: 1:0 Echterhoff (7.), 1:1 (79.), 1:2 Manuelyan (89., Eigentor)

 

D.S.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend