Vorne stark, hinten anfällig

Es war der erwartete Härtetest, der unserem Coach Ralf Reiprich wertvolle Erkenntnisse geliefert haben dürfte. Beim 3:3 (0:2)-Remis gegen den BVH Dorsten II bewies der TSV Moral und holte einen Drei-Tore-Rückstand auf. Doch die Probleme aus der Vorsaison sind geblieben.

Testspiel

BVH Dorsten II - TSV 3:3 (2:0)

Die Baustelle in der Abwehr ist noch nicht geschlossen, das haben die 90 Minuten am Dorstener Waldstadion gezeigt. Dabei hatten wir den spielfreudigen A-Ligisten nach kurzer Unsicherheit in der Anfangsphase recht gut im Griff und gestatten aus dem Spiel heraus praktisch keine Tormöglichkeiten. Stattdessen hätten wir durch den Kopfball von Martin Jungnickel oder den beiden dicken Chancen von Bastian Echterhoff selbst in Führung gehen müssen.

Stattdessen fielen die Tore auf der falschen Seite. Gleich dreimal machten wir nach Eckbällen der Hausherren im Deckungsverbund alles andere eine gute Figur, der BVH nutzte unsere Fehler gnadenlos aus und verbuchte somit nach 55 Minuten eine vermeintlich sichere 3:0-Führung. Doch da hatten die Dorstener den TSV unterschätzt, denn uns gelang ein beachtenswertes Comeback.

Und es waren beileibe keine Zufallstreffer, die uns da gelangen. Manuel Manuelyan schickte Tim Hemming steil, der flankte präzise auf den langen Pfosten wo Marc Gülker mühelos einnickte (65.). Nur wenig später düpierte Hemming den Dorstener Schlussmann mit einem raffinierten Schuss ins kurze Eck (70.). Damit nicht genug, stibitzte zehn Minuten vor dem Ende Christian Kulik dem Aufbauspieler der Gastgeber das Leder vom Fuß und vollendete anschließend eiskalt zum 3:3-Endstand. Ein verdientes Remis.

„Ich habe heute viele gute Sachen gesehen, vor allem in der Vorwärtsbewegung“, erlebte unser Coach eine aufschlussreiche Vorbereitungspartie. „Nur die Fehler in der Defensive müssen wir dringend abstellen. Da schiebt jeder die Verantwortung weiter, es geht aber nur zusammen. Unterm Strich bin ich aber nicht unzufrieden mit diesem Spiel“, so Ralf Reiprich.

TSV: Sauer – Jungnickel – Meyza, H.Steinmann, Pyrzakowski – Schneider, Risthaus (46. Manuelyan) – Kallinowski (60. Gülker), Mitrovic, Hemming  (75. J.Kahnert) – Echterhoff (46. Kulik)

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (40.), 3:0 (55.), 3:1 Gülker (65.), 3:2 Hemming (70.), 3:3 Kulik (80.)

 

D.S.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend