Mai-Tour war ein Reinfall

Beim TSV ist sportlich momentan der Wurm drin. Im vorgezogenen Spiel vom 28. Spieltag musste sich unsere Erste Mannschaft durch ein Gegentor in vorletzter Minute zum dritten Mal in Folge geschlagen geben. Schlimmer als das: Mit Benno Mitrovic droht einem weiteren Spieler verletzungsbedingt das vorzeitige Saisonaus.

Kreisliga B1, 28. Spieltag (vorgezogen)

Wacker Gladbeck II - TSV 1:0 (0:0)

Nur der äußere Rahmen stimmte beim Gastspiel im Gladbecker Stadion.
Nur der äußere Rahmen stimmte beim Gastspiel im Gladbecker Stadion.

Die Verletzungsmisere des TSV Feldhausen nimmt kein Ende. Neben Martin Risthaus und Markus Küper droht jetzt auch einem dritten Akteur das vorzeitige Saison-Aus: Benno Mitrovic zog sich in der Schlussphase der Partie einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zu und wird uns damit in den kommenden Wochen nicht mehr zur Verfügung stehen. Gute Besserung, Benno!

 

Auch sportlich stand unsere "Mai-Tour" ins schöne Gladbecker Stadion unter keinem guten Stern. Behäbig, pomadig, uninspiriert - unsere Erste Mannschaft rief über 90 Minuten nicht ansatzweise ihr Potential beim Abstiegskandidaten ab. Für die wenigen Zuschauer im weiten Rund war das ein Fußball-Spiel nah an der Schmerzgrenze. Kaum Torchancen, stattdessen viel Geplänkel im Mittelfeld. Klassischer Sommerfußball, und das Anfang Mai.

 

Bei zwei schwachen Mannschaften konnten in der ersten Halbzeit die Torhüter noch am ehesten überzeugen. Zunächst parierte Dominic Sauer an seinem 30. Geburtstag stark gegen einen Flachschuss aus kurzer Distanz, auf der anderen Seite verhindete Wacker-Keeper Markus Weiß gegen Stefan Grewer den ersten Treffer des Tages. Die Chance für unseren Kapitän war eine der wenigen gelungenen Angriffsaktionen unserer Elf, die im zweiten Durchgang zwar etwas häufiger vors Gladbecker Tor kam, im Abschluss aber den nötigen Biss vermissen ließ. So scheiterten auch Christian Kulik und Fabian Ebbing am starken Schlussmann der Hausherren, die im Kampf gegen den Abstieg jeden Punkt benötigen.

 

Und am Ende wurden es sogar derer drei: Nach einem verhängnisvollen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde der TSV trotz Überzahl - Wacker-Kicker Ilgin hatte zuvor wegen Meckerns Gelb-Rot gesehen - klassisch ausgekontert (89.). Wieder ein spätes Gegentor, wieder eine Niederlage.

 

"Das war ein komplett enttäuschender Auftritt von uns", so TSV-Coach Ralf Reiprich nach der dritten Nullrunde in Folge. "Ich will zu diesem Spiel keine großen Worte mehr verlieren. Stattdessen erwarte ich, dass wir am Sonntag wieder ein ganz anderes Gesicht zeigen." Nämlich dann, wenn der TSV beim VfL Resse 08 erneut bei einem Kellerkind der Liga antreten muss.

 

TSV: Sauer - Jungnickel - Meyza, Ebbing, Pyrzakowski - Grewer, Schneider (82. H.Steinmann) - Kallinowski, Mitrovic (72. Echterhoff), Hemming (57. Kuhlmann) - Kulik

 

Tor: 1:0 Emre Kayabasli (89.)

 

Gelb-Rote Karte: Yasin Ilgin (86., Unsportlichkeit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend