TSV-Teams feiern Kantersiege

Starke Ergebnisse für beide TSV-Teams: Nach zuletzt drei Partien ohne Sieg konnte unsere Erste Mannschaft den SV Hansa Scholven mit 5:0 (1:0) nach Hause schicken. Überragender Akteur war dabei Manuel Manuelyan, der gleich dreimal für die Reiprich-Elf erfolgreich war. Auch unsere Reserve sammelte am Sonntag endlich mal wieder drei Punkte: Arminia Hassel II wurde mit 7:1 (4:0) ebenfalls deutlich bezwungen.

Kreisliga B1, 10. Spieltag

TSV - Hansa Scholven 5:0 (1:0)

Zwischen Himmel und Hölle passen im Fußball manchmal nur sieben Tage. Eine Woche nach der 0:5-Pleite bei Spitzenreiter SC Hassel II rehabilitierte sich unsere Erste Mannschaft mit einem gleichlautenden Kantersieg über Tabellenschlusslicht Hansa Scholven. Dabei benötigte die Reiprich-Elf in der ersten Halbzeit zunächst eine gewisse Anlaufzeit, um ins Spiel zu finden. „Nach drei Spielen ohne Erfolg war meine Mannschaft etwas verunsichert. Dennoch hatten wir unsere Chancen“, sah unser Trainer in den ersten 45 Minuten einen TSV, der ohne fußballerisch zu glänzen trotzdem zu guten Einschussmöglichkeiten kam. Die beste davon nutzte Manuel Manuelyan zum 1:0-Pausenstand, nachdem Stefan Grewer und Fabian Ebbing mustergültig vorbereitet hatten (43.). Nach dem Seitenwechsel legten die Gelb-Schwarzen das angestrebte schnelle zweite Tor nach: Manuelyans Freistoß wurde zunächst von der Mauer geblockt, doch der Nachschuss fand abgefälscht den Weg ins Netz (57.).

Im Anschluss ließ unser Team die Zügel etwas schleifen, so dass die Gäste erstmals auch offensiv zur Geltung kamen. In der Phase verdiente sich unser Torhüter sein „zu Null“-Spiel, vor allem mit der wichtigen Rettungstat in der 77. Minute, als Dominic Sauer den Strafstoß von Hansa-Kapitän Orhun Öntürk entschärfen konnte. Praktisch im Gegenzug dann die Vorentscheidung: Tim Hemming setzte sich stark auf der linken Seite durch, flankte nach innen, wo Manuelyan seine Leistung mit einem artistischen Treffer per Seitfallzieher krönte (79.). Hansa gab sich daraufhin seinem Schicksal hin: Fabian Ebbing köpfte nach einer Ecke von Grewer zum 4:0 ein (84.), der eingewechselte Kai Kallinowski setzte den Schlusspunkt auf Vorarbeit von Martin Jungnickel (86.). Etwas Pech hatte mit Benno Mitrovic ein weiterer Joker, sein Torerfolg wurde mit Schlusspfiff vom Innenpfosten verhindert.

„Hochverdient und enorm wichtig“, ordnete Reiprich den vierten Saisonsieg seiner Mannschaft ein. In der Hoffnung, dass unser TSV rechtzeitig vor dem Derby gegen den VfB Kirchhellen II am kommenden Sonntag seine kleine Herbstkrise überwunden hat.

TSV: Sauer – Steinmann, N.Hemming, Behrend, Pyrzakowski – Ebbing, Risthaus – Grewer, Manuelyan, T.Hemming – Kulik
Eingewechselt: Jungnickel, Kallinowski, Mitrovic
Tore: 1:0/2:0/3:0 Manuel Manuelyan (43./57./79.), 4:0 Fabian Ebbing (84.), 5:0 Kai Kallinowski (86.)
Bes. Vorkommnisse: Dominic Sauer hält Foulelfmeter von Orhun Öntürk (77.)

Zweite beendet Durststrecke

Kreisliga C1, 10. Spieltag

TSV II - Arminia Hassel II 7:1 (4:0)

Nach sechs Spielen in Serie ohne Punktgewinn war die Zeit für den dritten Saisonerfolg unserer Zweiten Mannschaft reif. Gegen die Reserve von Arminia Hassel eröffnete Benno Mitrovic früh den Torreigen für die Mannschaft von Heiner Dieckmann (6.). Dennoch war es in der ersten halben Stunde noch eine recht ausgeglichene Angelegenheit, ehe Sven Peter den zweiten Treffer setzte (32.). Im Anschluss fielen die Tore wie reife Früchte: Tim Jenke (36.) und erneut Mitrovic (39.) erhöhten zum 4:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel drehten wiederum Peter (66.), Telljohann (85.) sowie Jenke (89.) fleißig an der Ergebnisschraube. Torhüter Daniel Bos, der sich trotz Knieverletzung für den erkrankten Stefan Hock als Vertreter zur Verfügung stellte, konnte zwischenzeitig nur durch ein unglückliches Eigentor von Andreas Häde (70.) bezwungen werden. Ein wichtiges Erfolgserlebnis für unsere Reserve, die am kommenden Sonntag beim Tabellenfünften Genclerbirligi Resse II wieder eine ganz andere Hausnummer vor der Brust hat.

TSV II: Bos – Deffner, Kuhlmann, Häde, Kahnert – Hackbarth, Asholt, Peter, Telljohann – Jenke, Mitrovic
Eingewechselt: Heimann, Droste, Kreienkamp
Tore: 1:0/4:0 Benno Mitrovic (6., 39.), 2:0/5:0 Sven Peter (32., 66.), 3:0/7:1 Tim Jenke (36., 89.), 5:1 Andreas Häde (70., Eigentor), 6:1 Hendrik Telljohann (85.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend