Mitrovic und Stappert schnüren Dreierpacks

Der TSV bleibt in Torlaune: Gegen den BV Horst-Süd konnte unsere Erste Mannschaft einen 4:2 (3:0)-Erfolg und damit den dritten Dreier in Serie einfahren. Zuvor gelang auch unserer Zweiten ein Heimsieg: Hansa Scholven II wurde mit 4:0 (2:0) zurück in die Nachbarschaft befördert. In Torlaune präsentierten sich am Sonntag Benjamin Mitrovic und Martin Stappert, die jeweils dreimal für ihre Farben trafen.

Kreisliga B1, 12. Spieltag

TSV - BV Horst-Süd 4:2 (3:0)

Einer unnötig spannenden zweiten Halbzeit war es letztlich zu verdanken, dass unser Coach Ralf Reiprich nach Spielende richtigerweise von einem „dreckigen Sieg“ seiner Mannschaft sprach. Dabei hatte es nach dem ersten Durchgang an der herbstlichen Marienstraße noch nach einer recht lockeren Angelegenheit für den TSV ausgesehen: Benno Mitrovic legte den Ball nach einer Ecke von Martin Risthaus zum 1:0 ins kurze Eck (17.) und schickte dann eine verunglückte Flanke von der linken Außenbahn direkt in den langen oberen Winkel (32.). Der Routinier leitete auch das 3:0 mit einem klugen Pass auf Manuel Manuelyan ein, der den Treffer von Christian Kulik mustergültig auflegte (39.). Mitrovic traf kurz vor der Pause sogar ein drittes Mal, doch der Schiedsrichter erkannte nicht, dass der Ball nach einem Lattenkracher eindeutig hinter der Torlinie aufgesprungen war.

Doch ob mit drei oder vier Toren Vorsprung: Das Spiel hätte nie und nimmer noch mal so heiß werden dürfen, wie es letztlich wurde. Direkt nach Wiederanpfiff stahl sich der eingewechselte Horster Mustafa Catakli unserer Hintermannschaft davon und verkürzte auf 3:1 (46.). In der 59. Minute verwandelte Rene Decker einen Freistoß zum Anschlusstreffer und brachte den TSV dadurch gehörig ins Schwitzen. Martin Pyrzakowski (auf der Torlinie) und Henrik Steinmann (am Fünfmeterraum) verhinderten mit starken Abwehraktionen den möglichen Ausgleich. Als wir die Horster Drangphase überstanden hatten, gelang es uns, das Geschehen weitestgehend zu beruhigen und den Ball zumindest vom eigenen Tor fern zu halten. Horst-Süd schwächte sich in den Schlussminuten mit einer Gelb-Roten Karte selbst, doch für Erleichterung sorgte erst Matchwinner Mitrovic, der nach einem Fehler des Gästetorhüters in der Nachspielzeit den 4:2-Endstand markierte. Aufgrund der ersten Halbzeit dennoch ein verdienter Sieg des TSV, der jetzt mit 20 Punkten auf dem Konto am kommenden Spieltag beim Tabellendritten Beckhausen 05 II (22 Punkte) antritt.

TSV: Sauer - Jungnickel - Steinmann, N.Hemming, Pyrzakowski - Ebbing, Risthaus - Böttger, Mitrovic, Manuelyan - Kulik
Eingewechselt: Grewer, Behrend, Kallinowski
Tore: 1:0/2:0/4:2 Benjamin Mitrovic (17./32./90.+2), 3:0 Christian Kulik (39.), 3:1 Mustafa Catakli (46.), 3:2 Rene Decker (59.)
Gelb-Rote Karte: Tolga Altintas (89., Unsportlichkeit)

Stappert macht’s mit Köpfchen

Kreisliga C1, 12. Spieltag

TSV II - SV Hansa Scholven II 4:0 (2:0)

Böse Zungen behaupten ja, die Füße habe er nur, damit er beim Fußballspielen nicht umfällt. Denn „Standby-Amateur“ Martin Stappert hat am Sonntag einmal mehr bewiesen, dass er zu den kopfballstärksten Kickern der Liga zählt. Alle drei Tore markierte „Stoppel“ gegen den SV Hansa Scholven II mit Köpfchen, sorgte so zunächst für die verdiente 2:0-Pausenführung und nach dem Seitenwechsel dann für die Vorentscheidung. Hansa verlor nach dem dritten Gegentreffer zusehends die Lust am Spiel, so wurde es ein ungefährdeter und souveräner vierter Saisonsieg für unsere Zweite Mannschaft, die nunmehr mit 12 Punkten auf Rang 11 in der Kreisliga C geführt wird. Den Schlusspunkt setzte Tim Jenke. Mit dem Fuß übrigens.

TSV II: Hock – Deffner, Meyza, Reimann, Kreienkamp – Heimann, Kahnert, Peter, Telljohann – Jenke, Stappert
Eingewechselt: Lindmeyer, Schickor, Häde
Tore: 1:0/2:0/3:0 Martin Stappert (3./37./56.), 4:0 Tim Jenke (72.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend