Testspielwochen neigen sich dem Ende

Die Winterpause neigt sich dem Ende, die Vorbereitung des TSV läuft auf Hochtouren und bald geht endlich die langersehnte Saison weiter. Hier ein Überblick der bisherigen Vorbereitungsspiele und sonstige Höhepunkte der Winterpause.

 

SSV Bottrop 1951 – TSV Feldhausen 1:1 (1:1), Di. 16. Februar 19:30h

 

Es war der letzte Härtetest, ehe der Ligabetrieb wieder startet. Der TSV agierte nahezu in Bestbesetzung, einzig der Ausfall von Platzköster und Große-Kreul schmerzte.

 

Trotz der eisigen Temperaturen auf einem harten Geläuf agierte der TSV hoch motiviert und setzte die Vorgaben von Coach Heiner Dieckmann in den ersten Minuten gut um und belohnte sich früh durch einen Treffer von Sven Peter, der den Ball nach guter Vorarbeit von Jens Kahnert in den rechten Knick drückte.

Wer jetzt dachte das Spiel würde ihren Gang nehmen sah sich getäuscht.

SSV Bottrop machte gehörig Druck, sodass größte Teile des umkämpften Spiels im Mittelfeld stattfanden.

Telljohann mit einem guten Distanzschuss nach Traumpass von Grewer und Kahnert, der nach einer Ecke aus kurzer Distanz frei zum Schuss kam, vergaben gute Chancen.

Auf der anderen Seite kamen die Hausherren auch immer wieder zu guten Abschlusschancen, die TSV Keeper Atar gut vereitelte.

Doch kurz vor der Pause war es Jäschke, der nach guter Vorarbeit, zum Leidwesen des TSV, nur noch lässig den Ball zum 1:1 Ausgleich über die Linie drücken musste.

In der Halbzeit versuchte Coach Dieckmann unsere Mannen noch einmal auf unsere Tugenden zu besinnen, den Bach flach zu halten und das Spiel ruhig hinten raus aufzubauen.

Doch auch im Zweiten Durchgang fehlte die spielerische Note auf beiden Seiten und es blieb beim spannenden umkämpften Spiel mit Torchancen auf beiden Seite.

TSV Stürmer Kosse setzte sich gut in der gegnerischen Hälfte gegen zwei Mann durch und zog kurz vor der Strafraumgrenze das Foul.

Somit hatte Jens Kahnert, die letzte Chance des Spiels, mit einem aussichtsreichen Freistoß, den TSV doch noch auf die Siegesstraße zu bringen. Doch mit seinem Schuss scheiterte er denkbar knapp.

Somit blieb es am Ende beim verdienten 1:1 und es wartet gerade im Spielaufbau noch viel Arbeit auf den TSV um Coach Heiner Dieckmann.

 

TSV: Atar – Deffner, Häde, Hagemann, Steinmann – Kahnert, Grewer – Telljohann, Peter, Schwepkes – Kosse

 

Eingewechselt: Lüger, Droste

 

Tore: 0:1 Peter (3. Min.), 1:1 Jäschke (42. Min.)

 

 

 

SF 08/21 Bottrop III – TSV Feldhausen 4:2 (0:1), Fr. 05. Februar 19:00h

 

In der ersten Halbzeit im Freitagabendspiel war der TSV spielerisch überlegen und konnte sich zahlreiche gute Torchancen erspielen.

 

So war es nach gut Zwanzig Minuten Hendrik Telljohann, der einen Schussversuch von Dennis Heimann über die Linie drücken konnte.

Die Abwehr rund um das abgeklärte Duo Ebbing/Steinmann wirkte sehr stabil und die Außenverteidiger Heisterkamp/Platzköster machten immer mal wieder den Weg in die gegnerische Hälfte mit und brachten sich gut in die Offensive ein, sodass wir uns weiter gute Chancen erarbeiteten, doch die notwendige Effizienz missen ließen.

So waren es Grewer, der nach einem Freistoß knapp scheiterte, Peter mit einem Distanzschuss und erneut Heimann der kurz vor dem Tor den Ball nicht richtig traf.

In der Halbzeit wechselte Coach Dieckmann das Team kräftig durch und man dachte, dass nach dem frühen Tor in Halbzeit Zwei durch TSV Knipser Lucas Kosse der Deckel drauf wäre. Doch die Umstellungen gerade in der Defensive machten sich bemerkte und so schlichen sich Fehler ein, die der Gegner nach und nach clever ausnutzte und so die Partie noch drehen konnte.

 

TSV: Atar – Platzköster, Ebbing, Heisterkamp, Steinmann – Kahnert, Grewer – Telljohann, Peter, Schwepkes – Heimann

 

Eingewechselt: Kosse, Deffner, Mechelk, Lüger, Bos

Tore: 0:1 Telljohann (17. Min.), 0:2 Kosse (48. Min.), 1:2 Kalin (55. Min.), 2:2 Karademir (65. Min.), 3:2 Ustaoglu (76. Min.), 4:2 Kalin (86. Min.)

 

 

 

Zu einer gelungenen Vorbereitung gehört natürlich nicht nur der fließende Schweiß in den Trainingseinheiten, nein, auch der Teamgeist darf an dieser Stelle nicht fehlen.

 

An den Karnevalstagen half der TSV beim Bedienen bei der alljährlichen Karnevalssause im Pfarrheim Feldhausen und versorgte alle Jecken mit kühlen Getränken.

 

Außerdem trifft sich das komplette Team am Samstag zu einem Mannschaftsabend, um den Teamgeist und das Wir-Gefühl zu stärken!

 

 

+++ Außerhalb der Testspiele, ging der TSV in der Vorbereitung oftmals joggen, um konditionell auf der Höhe zu bleiben, der spielerische Feinschliff soll dann in der letzten Woche komme, ehe wir am 28. Februar in Arminia Hassel in die Rückrunde starten (Anstoß 15h). +++

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren

Jugend